• Ausleihen von Mitarbeitern

    Sie benötigen Fachpersonal und Spezialisten für Ihre Langzeitprojekte? Bei uns können Sie Ihre Projekte umsetzen unabhängig der Laufzeit mit dem selben Personal.

    Read More

  • Jetzt DevOps Engineer werden! Bei uns lernen

    Sie wollen die firmeninternen Systeme stabil und leistungsfähig halten? Wirken Sie selbst aktiv bei der Entwicklung und Umsetzung von IT-Lösungen mit. Bei uns lernen Sie eine Strategie wie Sie als Bindeglied zwischen Managern und Entwicklern neuer Funktionalitäten kontinuierlich ausliefern.

    Read More

  • WARUM versteht die IT mich NICHT?

    Bauen Sie ein GEMEINSAMES VERSTÄNDNIS zwischen der Fachseite im GESCHÄFT mit der IT auf! Wir bieten Leistungen, um eine gemeinsame Sprache für ein MITEINANDER statt einem gegeneinander zu sprechen.

    Read More

  • 1
  • 2
  • 3

Weiterbildung zum DevOps Engineer

Was ist ein DevOps Engineer: 

  1. DevOps Engineers besetzen eine strategische Position. Als Bindeglied zwischen Managern und Entwicklern garantieren sie das kontinuierliche Ausliefern neuer Funktionalitäten und sichern gleichzeitig die technische Stabilität des bestehenden IT-Systems. 
  2. Devops Engineers sind Entwickler und Systemadministratoren in einem - also wahre Allroundtalente in der Lösung von IT-Aufgaben. Daher müssen Interessierte neben einer hohen fachlichen Qualifikation auch Erfahrungen aus diesen beiden Welten der IT mitbringen. Sie kümmern sich in ihrem Team neben der Entwicklung und Inbetriebnahme neuer Anwendungen und Tools auch um die Wartung und Überprüfung laufender Systeme. 
  3. DevOps Engineers optimieren Arbeitsprozesse, indem sie ihren Kolleg*innen über die Schulter blicken, potenzielle Bugs oder Interessenkonflikte ausfindig machen und helfen, diese entweder von vornherein zu vermeiden oder aus dem Weg zu räumen. Dabei fungieren DevOps Engineers aber nicht nur als Kontroll- und Vermittlungsinstanz, sondern wirken selbst aktiv bei der Entwicklung und Umsetzung von IT-Lösungen mit. 

 Aufgaben eines DevOps Engineer: 

  • Systemadministration: Sie sorgen dafür, dass das firmeninterne System stabil, leistungsfähig und gut gesichert ist, beheben eventuelle Fehler und aktualisieren und warten das System regelmäßig. 
  • Programmierung und Scripting: Sie konzipieren und schreiben selbst nützliche Tools für Ihre tägliche Arbeit, z. B. für die Automatisierung von Prozessen, die regelmäßig durchgeführt werden müssen. 
  • Prozessoptimierung: Sie halten ständig Ausschau nach Möglichkeiten, IT-Lösungen und -Prozesse effizienter zu gestalten, Bugs zu beheben oder Fehlern vorzubeugen. 
  • Monitoring und Testing: Sie überwachen das System und die Software laufend, um sicherzugehen, dass keine Anomalien auftreten. Außerdem führen Sie regelmäßig zusätzliche Tests (z. B. Performance- oder Systemtests) durch. 
  • Bereitstellung von Updates: Sie sorgen dafür, dass die IT-Lösungen stets den aktuellen Anforderungen entsprechen, behalten aber gleichzeitig die älteren Versionen mittels Programme zur Versionskontrolle in der Hinterhand. 
  • Zertifikatsverwaltung: Sie verwalten alle digitalen Zertifikate, die Ihre Mitarbeiter*innen in ihrer täglichen Arbeit brauchen. 
  • Dokumentation: Sie dokumentieren auf nachvollziehbare Art und Weise alle Vorgänge im Bereich DevOps und stellen diese Ihren Mitarbeiter*innen zur Verfügung oder nutzen sie, um Ihren Vorgesetzten Bericht über die neuesten Entwicklungen zu erstatten. 
  • Programmiersprachen, vorrangig Java, Pearl und Python 
  • Datenbanken und die dazugehörigen Abfragesprachen wie z. B. SQL 
  • Visualisierungslösungen und Automatisierungstools wie Gradle oder Ansible 
  • Versionsverwaltungstools wie Git oder Apache Subversion 
  • IT Security, Pentesting, Systemupdates / Patch Management 
  • Systemadministrationskenntnisse 
  • Kenntnisse im Bereich Infrastructure as Code (IaC), Infrastructure as a Service (IaaS), Platform as a Service (PaaS) 
  • Kenntnisse im Bereich agile Softwareentwicklung 
  • OS: Unix (Linux, FreeBSD) 
  • Virtualisierungslösungen: KVM, LXC 
  • Container Technologien: Docker, Kubernetes, Helm 
  • Grundlagen Datenbanken: MySQL, MariaDB, Percona, Pentaho 
  • CI/CD: Jenkins 
  • Logging: ElasticSearch, Logstash/FluentD, Kibana 
  • Monitoring: Icinga2, Prometheus, Grafana 
  • WebServer: Apache, Nginx/OpenResty, Glassfish 
  • Workflow: Jira, Confluence, GitLab 

 Deine Qualifikationen, um ein DevOps Engineer zu werden: 

  • Abgeschlossenes Studium der Informatik oder vergleichbare Ausbildung im IT-Umfeld 
  • Kenntnisse in der Systemadministration einer Linux-Umgebung mit einem engen Bezug zur Entwicklung bzw. dem Berufsfeld DevOps 
  • umfassende Erfahrung im Umgang mit Versionskontrollsystemen (Git) sowie mit CI/CD Pipelines wie Jenkins oder Gitlab 
  • Erfahrungen im Bereich Scrum bzw. agilen Umfeld wünschenswert 
  • Analytische und konzeptionelle Fähigkeiten 
  • Freude an der Arbeit im Team 
  • Großes Gespür und Interesse für neue Trends und Technologien 

Devops Engineers sind Entwickler und Systemadministratoren in einem - also wahre Allroundtalente in der Lösung von IT-Aufgaben. Daher müssen Interessierte neben einer hohen fachlichen Qualifikation auch Erfahrungen aus diesen beiden Welten der IT mitbringen. Sie kümmern sich in ihrem Team neben der Entwicklung und Inbetriebnahme neuer Anwendungen und Tools auch um die Wartung und Überprüfung laufender Systeme. 

Fachliche Voraussetzung ist mindestens eine erfolgreiche Ausbildung als Fachinformatiker oder ein abgeschlossenes Studium in den Fächern Informatik, Wirtschaftsinformatik oder Fachinformatik. Darüber hinaus sollten besondere Kenntnisse sowohl in der Programmierung als auch der Serveradministration und der gängigen Betriebssysteme vorliegen. Schließlich sollten Devops Engineers über ein hohes Maß an Kommunikations-und Team-Skills verfügen, arbeiten sie doch häufig abteilungsübergreifend mit vielen verschiedenen Personen im Unternehmen zusammen. 

Wozu braucht ein Unternehmen DevOps Engineer? 

Eine Firma braucht DevOps, um ihre internen IT-Prozesse zu optimieren. Genau genommen soll DevOps dafür sorgen, dass die Bereiche, die für die Entwicklung und den Betrieb der im Unternehmen und/oder der von Kund*innen verwendeten Software zuständig sind, effizient zusammenarbeiten und einander nicht im Weg stehen. In der Praxis bedeutet das zum Beispiel Folgendes: 

  • Vermeidung von Bugs und unlogischen oder ineffizienten IT-Prozessen 
  • Gewährleistung von reibungslosen Abläufen aller IT-Prozesse 
  • Schnellere Lösung von IT-bezogenen Problemen 
  • Bereitstellung von sicheren, qualitativ hochwertigen, flexiblen und kontinuierlichen IT-Lösungen 
  • Laufende Optimierung von Software, Systemen und Prozessen 
  • Bessere Kommunikation zwischen Entwicklung, Betrieb und Endnutzer*innen 

Mit einer gut funktionierenden DevOps kann ein Unternehmen nicht nur Kundenaufträge schneller und zuverlässiger bearbeiten, sondern auch interne Angelegenheiten besser regeln, von der Buchhaltung bis hin zur Produktentwicklung. Die Beschäftigten können dank der verbesserten IT-Lösungen effizienter arbeiten und werden seltener von technischen Störungen abgelenkt oder ausgebremst. Außerdem besteht die Option, Angestellte vermehrt in die Entscheidungsprozesse bei IT-Fragen einzubinden, wodurch sie mehr Vertrauen in ihren Arbeitgeber haben und zufriedener sind. 

Ausbildung bei der kolant solutions GbR: 

  1. Grundlagen Bausteine à z.B Pipeline CI/CD, GITHub und weiters (40STD)
  2. Programmierung mit Frameworks à z.B. Springboot, Angular und weiteres. (40 STD) 
  3. Geführtes Selbststudium, dadurch freie Zeiteinteilung des Studierenden.  
  4. Pro Woche (mittwochs) 2 Stunden Dozenten-Kreis um Fragen zu klären. 
  5. Prüfung und manuel zum Devop Eng.  2 Std  (20 Fragen multiplechoise ) + Programmieraufgabe  
  6. Je nach Framework sind Zusatzstunden zubuchbar 
  7. Optional Material Buch.  

Adresse

Florianstraße 15 -21
44139 Dortmund
Germany

+49 (0)231 29 29 65 017
info@kolant-solutions.com
Mo-Fr: 07.00 - 18.00